Inselhalle Lindau LogoNach Bekanntgabe des Zeitverzugs der Inselhallen-Bauarbeiten hat das Team der Lindau Tourismus und Kongress GmbH bereits für 29 Veranstaltungen eine Lösung finden können.

Nach ausführlichen Gesprächen mit allen Veranstaltern gibt die Lindau Tourismus und Kongress GmbH (LTK) den Status Quo für die Veranstaltungen des ersten Quartals 2018 bekannt. Für 29 von 40 Terminen konnte bereits eine Lösung gefunden werden: 24 werden in alternativen Spielstätten untergebracht, drei finden an Ersatzterminen statt und für zwei gibt es eine Interimslösung in der Inselhalle. Abgesagt werden mussten bisher acht. Mit drei Veranstaltern befindet sich die LTK noch im Gespräch.

 

Großteil der Veranstaltungen bleibt in Lindau

Seitdem klar ist, dass die Inselhalle nicht zum Jahreswechsel ihren Betrieb aufnehmen kann, setzt das Team der LTK alles daran, mit den Veranstaltern, die im ersten Quartal gebucht hatten, möglichst einvernehmliche Lösungen zu finden. Nun steht fest, dass mindestens 26 von ihnen in Lindau bleiben können. Das bedeutet, dass 16 Veranstaltungen des ersten Quartals in das Stadttheater verlegt werden, fünf in andere Locations in Lindau, und drei werden außerhalb der Stadt untergebracht. Unter anderem wird das PolyWorks Anwendertreffen der duwe-3d AG auch in diesem Jahr im Graf Zeppelin Haus in Friedrichshafen stattfinden. Insgesamt verbleiben jedoch auch fünf der Veranstaltungen in der Inselhalle – drei wurden auf Ersatztermine verlegt, bei zweien wird der Termin beibehalten.

 

Im März erste Veranstaltungen in der Inselhalle

Bei zwei Terminen haben sich Veranstalter und LTK gemeinsam für eine Interimslösung während des ersten Quartals in der Inselhalle geeinigt. „Für das Lindauer Seminar der JT-elektronik am 8. und 9. März und sowie die Berufemesse Bodensee der Messe-Süd am 10. März werden wir eine bestmögliche Lösung in den bereits fertiggestellten Teilbereichen der Inselhalle finden“, erklärt LTK-Geschäftsführer Carsten Holz. Für das Seminarprogramm der JT-elektronik wird zudem ein Veranstaltungszelt auf dem Therese-von-Bayern-Platz bereitgestellt. Carsten Holz dankt den Veranstaltern für die unterstützende und lösungsorientierte Zusammenarbeit und bleibt trotz der erschwerenden Umständen zuversichtlich: “Die Gespräche mit allen Veranstaltern und Partnern verliefen durchweg sehr konstruktiv. Wir erfahren trotz der schwierigen Situation weiterhin großes Vertrauen in unsere Arbeit und erleben Vorfreude auf die neue Inselhalle.”

 

Veranstaltungskarten und ihre Gültigkeit

Betreffend der Kultur- und Freizeitveranstaltungen stellt die LTK auf der Webseite der Inselhalle unter www.inselhalle-lindau.de/news eine aktuelle Veranstaltungsübersicht und deren jeweiligen Status quo bereit. Nähere Auskünfte zu den Tickets und weitere Details erhalten Kunden jeweils direkt beim Veranstalter. Bei einer Verlegung in eine andere Spielstätte behalten bereits gekaufte Karten in der Regel ihre Gültigkeit und die Gäste erhalten an der Abendkasse neue Tickets mit gleichwertigen Plätzen. Das Geld für bereits gekaufte Karten abgesagter Veranstaltungen wird üblicherweise vom Veranstalter erstattet.

 

 

Dieser Text darf zu redaktionellen Zwecken auch wortwörtlich übernommen werden