Preview in der Inselhalle Lindau

Rund 180 geladene Gäste sind am vergangenen Samstagnachmittag in die Inselhalle Lindau gekommen – unter ihnen Joachim Herrmann, Staatsminister des Inneren, Nobelpreisträger Prof. Dr. Bert Sakmann und Seine Königliche Hoheit Franz von Bayern. Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker und Carsten Holz, Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, hatten zu einer exklusiven Preview auf die Baustelle des rundum erneuerten und erweiterten Tagungsgebäudes geladen – noch gut ein Vierteljahr vor Abschluss der Arbeiten.  

Zwar noch nicht vollständig fertiggestellt, aber in ihrem Potential schon voll und ganz erkennbar – mit großzügigen, lichtdurchfluteten Räumen und ihrer einzigartigen Lage am Bodenseeufer im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz präsentierte sich die neue Inselhalle ihren Gästen schon jetzt als Schmuckstück der zukünftigen Tagungswelt.

Die geladenen Gäste, unter ihnen auch 50 Lindauer Bürger, erhielten bei der Veranstaltung im Rahmen von Führungen die Gelegenheit das neue Gebäude kennenzulernen. Im Anschluss an die Ansprachen von Herrmann und Sakmann enthüllte S.K.H. Franz von Bayern zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Ecker eine Therese-von-Bayern-Gedenkplatte. Die Namensgeberin des neuen 3.500 qm großen Stadtplatzes an der Inselhalle hatte von 1912 bis 1925 in Lindau, in der Villa Amsee, gewohnt und stand für Werte und Eigenschaften wie Wissensdurst, Weltoffenheit, weibliche Selbstbestimmung, aber auch Güte und soziales Engagement.

Als weiterer Punkt stand die Einweihung des Inselparkhauses auf dem Programm, bei welcher die Architekten Oberbürgermeister Ecker in einem offiziellen Akt die Schlüssel überreichten. Das neue Multifunktionsgebäudes beinhaltet neben den 398 PKW-Stellplätzen, auch Sanitär- und Serviceeinrichtungen für die Bootsanleger am Kleinen See, öffentlichen WCs, abschließbaren Fahrradboxen sowie eine kleine Feuerwache.

„Die Preview-Veranstaltung zielte darauf ab, dem Freistaat Bayern von Seiten der Stadt Lindau für seine außerordentliche Unterstützung zu danken und sowohl unseren Förderern als auch schon einigen Bürgern einen Einblick in die neue Inselhalle, zu geben“, erklärte Carsten Holz.

 

Foto: Christian Flemming / LTK